Deutsch | English
Home

Update - Ein Wiedersehen auf Augenhöhe

Das große Finale der Serie Auf Augenhöhe:

 

Update - Ein Wiedersehen auf Augenhöhe

 

Erstaustrahlung am 28. Januar 2017 im rbb.

30 Minuten / Deutsch und Englisch / Deutsche Untertitel .

 

 

Janina, Mohammed, Anna, Aboud, Zaher, Marianna, Tino und Jan (von l. nach r.)

 

Als sich Anna und Mohammed, Mariana und Janina, Tino und Aboud, Zaher und Jan zum ersten Mal trafen, wussten sie nichts voneinander. Ich hatte Blind Dates zwischen jeweils einem Geflüchteten und einem Einheimischen arrangiert.

 

In meiner Doku-Reihe "Auf Augenhöhe" begegnen sich auf diese Weise Fotografen und Musiker, Studentinnen und Lehrer aus Deutschland, Syrien und dem Irak - und sie alle finden heraus, dass sie viel mehr verbindet als ihr Hobby oder ihr Beruf.

 

Vier der Paare, die sich so kennengelernt haben, kommen in dem Dokumentarfilm "Update - ein Wiedersehen auf Augenhöhe" an einem Spätsommertag erneut zusammen. Das Eis ist längst gebrochen, die Neugierde aufeinander sogar noch gewachsen und auch der Mut, noch offener und persönlicher miteinander umzugehen.

 

Sie tauschen sich aus über ihre persönlichen Erfahrungen, über Gemeinsamkeiten und Unterschiede ihrer Kulturen, über witzige und peinliche Missverständnisse. Rückblenden erinnern an die ersten Begegnungen, das Konzert der Band The Trouble Notes wirft auch einen Blick in die Zukunft. Ein Film über das Abenteuer des Kennenlernens.

Save

Save

Save

Save

08.02.2017. 15:44

Liebesgrüße nach Damaskus

Ein Beitrag über Liebe im Ausnahmezustand, über Hoffnung und Geduld.

 

Hamdi Al Kassar musste vor anderthalb Jahren aus Syrien fliehen. Seiner Frau wollte er die gefährliche Reise über die Balkanroute nicht zumuten. Seitdem wartet Hamdi darauf, dass er sie nachholen darf. Aber das dauert. Um seine Frau an seinem Alltag in Berlin teilhaben zu lassen und um seine Sehnsucht nach ihr ein bisschen zu stillen, dreht Hamdi Videos für sie: von seiner Wohnung, von seinem Bezirk, von seinen Entdeckungen in Berlin.

 

Hamdi Al Kassar arbeitete in Syrien als Fernseh-Moderator und Reporter. Seine Sendung "Guten Morgen Damaskus", eine tägliche Nachrichtenshow, war landesweit bekannt.

 

Die ersten telefonischen Morddrohungen nahm er noch nicht ernst. Doch dann blieb ihm keine andere Wahl als zu flüchten. Für den kritischen Journalisten wurde es zu gefährlich ihn in seinem Heimatland.

 

Als anerkannter Flüchtling mit einem Bleiberecht für drei Jahr darf Hamdi Al Kassar seine Familie nach Deutschland nachholen. Eigentlich. In der Praxis klappt das allerdings häufig nicht. Oder es dauert extrem lange. Hamdi und seine Frau Nagham müssen sich gedulden.

 

Ausgestrahlt am 03.12.2016 um 18:00 Uhr, rbb Himmel und Erde

Um den Beitrag zu sehen, bitte auf das Foto klicken.

 

 

06.12.2016. 10:09

Dreharbeiten für Doku "Fenstergespräche"

Im September drehten wir mit einem großen Team das Grand Finale von „Auf Augenhöhe“ –

eine eigenständige halbstündige Doku mit dem Arbeitstitel „Fenstergespräche“,

welche voraussichtlich im Februar 2017 im rbb ausgestrahlt wird.

 

Acht von den zwölf Protagonisten von der Serie waren dabei und verbrachten einen der letzten Sommertage gemeinsam im KAOS. Es war ein langer, aber sehr schöner Tag voller großartiger Menschen und Eindrücke.

 

Die Protagonisten

 

18.10.2016. 12:20

Sechste und letzte Folge 'Auf Augenhöhe'

Sechste Folge Auf Augenhöhe in der rbb Mediathek

 

Hier ist die 6. und letzte Folge von Auf Augenhöhe, ausgestrahlt am 4. Juni 2016 mit den lässigen und kreativen Protagonisten Tino Marschner und Aboud Fayoumi.

 

 

Alle sechs Folgen sind in der rbb Mediathek zu finden, unten auf der Seite:

http://www.rbb-online.de/himmelunderde/reportagen/wiedersehen-auf-augenhoehe.html

Save

Save

05.06.2016. 11:04

Fünfte Folge 'Auf Augenhöhe'

Fünfte Folge Auf Augenhöhe in der rbb Mediathek

 

Hier ist die 5. Folge von Auf Augenhöhe, ausgestrahlt am 7. Mai 2016 mit den frischen und inspirierenden Protagonisten Malakeh Jazmati und Laura Iriondo.

 

Die 6. Folge mit zwei neuen Protagonisten wird am Samstag, den 4. Juni 2016 um 18 Uhr im Magazin Himmel und Erde im rbb zu sehen sein.

 

 

Save

08.05.2016. 14:26

Vierte Folge 'Auf Augenhöhe'

Vierte Folge Auf Augenhöhe in der rbb Mediathek

 

Hier ist die 4. Folge von Auf Augenhöhe, ausgestrahlt am 2. April 2016 mit den rührenden und entzückenden Protagonisten Anna Rossetti und Mohammed Ali.

 

Die 5. Folge mit zwei neuen Protagonisten ist am Samstag, den 7. Mai 2016 um 18 Uhr im Magazin Himmel und Erde im rbb zu sehen.

 

 

Save

04.04.2016. 13:54

Dritte Folge 'Auf Augenhöhe'

Dritte Folge Auf Augenhöhe in der rbb Mediathek

 

Hier ist die 3. Folge von Auf Augenhöhe, ausgestrahlt am 5. März 2016 mit den talentierten und rührenden Protagonisten Thomas Beck und Mohammad Darwish.

 

Die 4. Folge mit zwei neuen Protagonisten ist am Samstag, den 2. April 2016 um 18 Uhr im Magazin Himmel und Erde im rbb zu sehen.

 

 

Save

05.03.2016. 18:19

Zweite Folge 'Auf Augenhöhe'

Zweite Folge Auf Augenhöhe in der rbb Mediathek

 

Hier ist die 2. Folge von Auf Augenhöhe, ausgestrahlt am 6. Februar 2016 mit den bezaubernden und witzigen Protagonistinnen Mariana Karkoutly und Janina Bößert

 

Die 3. Folge mit zwei neuen Protagonisten ist am Samstag, den 5. März 2016 um 18 Uhr im Magazin Himmel und Erde im rbb zu sehen.

 

 

Save

07.02.2016. 12:05

Erste Folge 'Auf Augenhöhe'

Erste Folge Auf Augenhöhe in der rbb Mediathek

 

Wer die 1e Folge von "Auf Augenhöhe" (Erstausstrahlung am 02. Januar 2016) mit den wundervollen Protagonisten Zaher Alkaei und Jan Rase verpasst hat und noch gerne sehen möchte, sie ist noch bis zum 02. Januar 2017 in der rbb Mediathek verfügbar!

 

Die 2e Folge mit zwei neuen Protagonisten ist am Samstag, den 6. Februar 2016 um 18 Uhr im Magazin Himmel und Erde im rbb zu sehen.

 

 

Save

Save

03.02.2016. 13:39

Drehbeginn für neue Doku-Reihe "Auf Augenhöhe"

Dreh der ersten Folge für die dokumentarische TV-Reihe

 

Auf Augenhöhe

 

Über das Projekt:

 

In dieser dokumentarischen TV-Reihe begegnen sich jeweils ein Geflüchteter und ein Einheimischer pro Folge (1 Drehtag), und verbringen einen Tag miteinander. Ziel ist es, den Dialog zwischen Geflüchteten und Einheimischen anzukurbeln. Durch die Begegnungen wird eine Platform geboten, auf der sich die Protagonisten austauschen können, sich auf einander einlassen, womöglich voneinander lernen und vor allem sich auf Augenhöhe begegnen.

 

Dabei werden immer zwei Menschen zusammengebracht, die etwas gemeinsam haben. In der ersten Folge ist es die Musik. Der erste Beitrag wird am 2. Januar 2016 im rbb Magazin Himmel und Erde ausgestrahlt. Geplant sind 6-8 Folgen.

 

Meiner Meinung nach wird die Flüchtlingsthematik in den Medien sehr einseitig dargestellt - es fehlt der Dialog. Auf Augenhöhe strebt nach einer Demystifizierung der „Angst vor dem Fremden“ und möchte ein Zeichen setzen für die Gemeinsamkeiten, die Menschen miteinander verbinden, egal woher sie stammen.

 

Für jede Folge suche ich nach neuen Protagonisten. Wer Kontakte zu Flüchtlingen hat, oder vielleicht eine/n Einheimische/n kennt, der Interesse hätte mitzumachen, bitte diesen Aufruf weiterleiten. Ich freue mich auf Bewerbungen mit Foto sowie die Angabe von Name, Alter und Telefonnummer per E-Mail an casting@sallymuslehjaber.com

07.12.2015. 16:00

Screening Ahawah in LA sold-out

09.07.2015. 13:09

Amerikapremiere 'Ahawah - Kinder der Auguststraße'

Am 22. Juli findet die Amerikapremiere unseres Dokumentarfilms

Ahawah - Kinder der Auguststraße

in Los Angeles, Kalifornien, im Filmtheater Laemmle Royal statt.

 

Die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages Ulla Schmidt eröffnet die Veranstaltung mit einem Grußwort.

 

Gefördert vom Deutschen Konsulat.

 

Weitere Infos auf www.lajfilmfest.org/

29.06.2015. 11:05

21. Jüdisches Filmfestival Berlin & Potsdam 2015

Erfreuliche Nachricht!

 

Unser Dokumentarfilm Ahawah - Kinder der Auguststraße wurde für das 21. Jüdische Filmfestival Berlin & Potsdam 2015 selektiert!

 

Weltpremiere am Dienstag, 19. Mai 2015 um 20 Uhr im Kino Babylon in Berlin.

 

Im Rahmen des:

21. Jüdisches Filmfestivals Berlin & Potsdam 2015 vom 10.-20. Mai 2015

50 Jahre Diplomatische Beziehungen Deutschland Israel

 

Die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages Ursula Schmidt eröffnet die Veranstaltung mit einem Grußwort.

 

Mehr Information:

 www.jffb.de/filme/ahawah-kinder-der-auguststrasse/

 

27.04.2015. 12:42

AHAWAH - KINDER DER AUGUSTSTRASSE - Trailer

 

www.ahawah-doku.de

 

 

12.09.2014. 11:32

Ahawah - Kinder der Auguststrasse - Crowdfunding-Kampagne

Ahawah image

 

Gerne möchten wir dich auf unser Projekt Ahawah - Kinder der Auguststraße aufmerksam machen

und dich um deine finanzielle Unterstützung bitten.

 

Seit November 2013 drehen Nadja Tenge und ich einen Dokumentarfilm über das ehemalige Jüdische Kinderheim AHAWAH (hebräisch: Liebe) und die angrenzende Jüdische Mädchenschule in der Berliner Auguststraße.

 

Mit der Kamera begleiteten wir außergewöhnliche Momente: Damalige Kinder kehren zurück an den Ort ihrer Kindheit, und hoch betagte Zeitzeugen geben ihre Erinnerungen und Erlebnisse an heutige Schüler weiter.

 

Nun sind die Dreharbeiten fast abgeschlossen und wir brauchen deine Unterstützung bei der Finanzierung der Postproduktion. Dafür haben wir auf Startnext eine Crowdfunding-Kampagne gestartet. Auf http://www.startnext.de/ahawah kannst du dich umfassend über das Projekt informieren, um einen Eindruck davon zu bekommen was wir bisher geschafft haben, und wofür genau wir eure Spenden brauchen. Einen kleinen Vorgeschmack gibt der Trailer, den du ebenfalls auf unserer Startnext-Seite ansehen kannst.

 

Für deine Spende revanchieren wir uns mit einem individuellen Dankeschön-Paket. Darin enthalten sind zum Beispiel die DVD zum Film, das Filmplakat, Premierenkarten, ein Lunch am Originalschauplatz oder die Nennung deines Namens im Abspann des Films. Außerdem trägst du mit deiner Spende dazu bei, die Erinnerung an den Gemeinschaftssinn der Ahawah am Leben zu halten.

 

Wir halten dich gerne auf dem Laufenden und werden regelmäßig Updates über den Projektstatus auf der Startnext Webseite sowie auf Facebook veröffentlichen. Falls du Fragen zum Film hast, oder darüber wie Crowdfunding funktioniert, kannst du uns gerne direkt per Email an ahawahdoku@gmail.com kontaktieren.

 

Herzlichen Dank und liebe Grüße vom Ahawah-Team,

Sally Musleh Jaber & Nadja Tenge

24.04.2014. 12:00

Soundscape 'The future sound of your being' ausgewaehlt - Marrakesh Biennale 2014

Meine Soundscape The future sound of your being wurde für das Kooperationsprojekt here. now. where? im Rahmen der 5. Biennale in Marrakesch ausgewählt. Das Projekt wurde von Younes Baba-Ali & Anna Raimondo für Saout Radio (eine Platform für Sound und Radio Kunst) initiiert.

 

Zu hören vom 25. Februar bis zum 2. März 2014 in Marrakesch Taxis.

 

20.02.2014. 17:24

Dreharbeiten Dokumentarfilm AHAWAH

Zusammen mit der Regisseurin Nadja Tenge verwirkliche ich einen Dokumentarfilm über das ehemalige Kinderheim Ahawah und die ehemalige jüdische Mädchenschule in der Auguststrasse in Berlin. Dafür sind wir Anfang Februar nach Israel gereist um u.a. Zeitzeugen zu filmen.

Im April veröffentlichen wir den Trailer. Die Premiere findet im September 2014 in Berlin statt.

 

camera

Camera

20.02.2014. 16:35

TIAGOVCH Album Release Gig heute @ Suicide Circus

LIVE PERFORMANCE GIG meines elektronischen Musik Projektes TIAGOVCH mit Ronald Christoph im Suicide Circus in Berlin zur Feier unseres Debut Album Release: EXIT - jetzt bei allen online Mp3 Stores erhältlich!

This is going to be real hot.

Facebook event

 

02.08.2013. 16:57

EXIT - Neues Musik Video von Tiagovch

Ein neues Tiagovch Musik Video ist endlich fertig: EXIT

 

21.07.2013. 18:45

Vernissage Gruppenausstellung New Constallations on Repeat

Ausstellung meiner neusten Soundinstallation The Future Sound of Your Being

 

Wirst du mit den Entscheidungen, die du morgen triffst und die den Klang den Zukunft prägen, leben können, sie lieben können? Wirst du die Uhr zurückdrehen wollen, um die Noten, die du gesungen hast, neu zu arrangieren? Wirst du der Versuchung widerstehen können, den Entscheidungen zu lauschen, die du nicht getroffen hast?

 

Diese interaktive Soundinstallation wird deine Wahrnehmung, deine Erwartungen, deine Neugier und deine Entscheidungsfreudigkeit richtig durchkneten.

 

PRIVATE VIEW - Freitag - 31. Mai : 18 - 23 Uhr - The Old Police Station

18 Uhr Performance

19 Uhr Gespräch mit Kuratoren

20 Uhr Black Rhino CD Launch

21 Uhr Shaded - Live DJ Act

 

Ausstellung von 12 bis 18 Uhr

Samstag 1. Juni und Sonntag 2. Juni

 

Do not walk towards the end of the shore.

I think the future has been left behind.

 

Weitere Information auf Facebook und The old police station.

 

Press image exhibition

 

WO

THE OLD POLICE STATION - 114 Amersham Vale, London SE14 6LG

31.05.2013. 02:01

Vernissage Gruppenausstellung Split Personality

Vom 14. bis zum 16. Dezember findet in Berlin-Neukölln die Gruppenausstellung Split Personality statt, bei der vier Berliner KünstlerInnen stark aufeinander bezogene Arbeiten an zwei verschiedenen Orten zeigen – dem Artspace EXPO BERLIN und der Bar HELMUT KOHL.

 

Zu sehen sind Arbeiten von Sally Musleh Jaber, Kae, Fleur Helluin und Alex Tennigkeit.

 

Weitere Informationen sind auf Facebook und African Paper zu finden.

 

 

Wo

EXPO - Berthelsdorfer Str. 12, 12043 Berlin

http://www.expo-berlin.com/

HELMUT KOHL - Emser Str. 122/123, 12051 Berlin

14.12.2012. 14:50

Sally Su spielt am 20. Maerz live Konzert in der Theaterkapelle Berlin

Am 20. März spielt meine Band Sally Su während der Freaky Film Veranstaltung ein live Konzert in der Theaterkapelle in Berlin. Erst wird ein Film gezeigt, dan spielen wir.

Alle Informationen sind auf Facebook zu finden.

Zu hören sind wir auf Soundcloud.

 

15.03.2012. 18:38

3x nominiert fuer 'Best Actors Award' Amazon Studios

Für meine Rolle Eva Zedderman in dem Film 'Z-Man' von Joseph Tarling, der schon mehrere Preise gewonnen hat, wurde ich nun schon drei Mal nominiert für den Best Actors Award auf Amazon Studios. Damit bin ich wiederum im Semifinale. Vielleicht klappt es dieses Mal.

Wie man so schön sagt: "3x ist Bremer Recht!".

 

Den Film kann man hier sehen:

 

Z-Man

15.03.2012. 17:08

Film Showreel 2011 online

Mein aktuelles Film Showreel ist ab sofort auf Vimeo und hier zu sehen:

 

 

17.10.2011. 10:48

FUGGEDABOUTIT - Installation am 15.10 WerkStadt Kunstfiliale

FUGGEDABOUTIT

Einmalig zu sehen am Samstag den 15. Oktober  2011 um 19 Uhr
Ilsestraße 2, Ecke Emser Straße (an der WerkStadt) BERLIN

 

Wer hat wohl nicht mindestens eine Erinnerung die man vergessen will?

Manchmal wünschte man sich, dass es so einfach wäre wie das Zerplatzen eines Luftballons.

 

Als ob man mit dem Knall die Erinnerung löschen könnte.

Die Erinnerung die weh tut, die sticht, die geistert

Vielleicht ist es eine Person die man lieber vergessen möchte,

oder ein Geschehen, oder einfach ein Gedanke.

 

Diese interakive Installation, die das symbolisch umsetzt.

Zerplatze einen Luftballon, und vergiss es.

 

12.10.2011. 18:31

Scriptings#23: Rehearsals with Sally / Performance am 2. September in Berlin

Scriptings#23: Rehearsals with Sally

"So I begin with a movie that he remebers seeing, when he was around eight, maybe nine"

 

Eröffnung am Freitag 2. September, 2011

um 19:30, 20:30 und 21:30,

 

Galerie after the butcher

Spittastrasse 25, Berlin

 

Performance von und mit Achim Lengerer (Künstler, Berlin) und

Sally Musleh Jaber (Performer, Berlin).

 

Während der Eröffnung werden Sally Musleh Jaber und Achim Lengerer für eine limitierte Anzahl von Zuschauern auftreten. Bitte melden sie sich vorher für eine der oben genannten Zeiten an:

mailto@after-the-butcher.de

 

A dimmed space. Ideally a cinema. 

 

Props:

Iris shutter - a trick aperture (ideally an Askania model from the 1920s). 

The fade-ins and fade-outs are done mechanically by hand with a hand lever. 

White felt sculpture (serves as a projection screen).

L'Avant-Scène n°107, October 1970.

Various simple devices to be used by a Foley artist. 

Two projectors. 

Microphones. 

A black wig.


--------------------

 

Achim Lengerer lebt als Künstler in Berlin und Amsterdam. In seiner Arbeit beschäftigt er sich mit sprachbezogenen Fragestellungen, die er in Performances oder Rauminstallationen thematisiert. Seit 2009 betreibt er den mobilen Ausstellungsraum und Verlag Scriptings. Scriptings funktioniert als eine diskursive Plattform, ergänzend und parallel zu Lengerers Projekten. KünstlerInnen, AutorInnen, GrafikdesignerInnen, PerformerInnen ebenso wie VerlegerInnen werden zur Teilnahme eingeladen – all jene also, die sich in ihrem jeweiligen Produktionsprozess den Formaten “Skript” und “Text” bedienen.

 

*mit freundlicher Ünterstützung von  Kultur in Lichtenberg Künstlerhaus Büchsenhausen



29.08.2011. 19:45

Theater Showreel 2011 online

Mein aktuelles Theater Showreel ist ab sofort auf Vimeo und in meiner Galerie zu sehen.

Oder gleich hier:

 

02.08.2011. 22:04

THE LOVER - eine einstuendige Komoedie auf Englisch

THE LOVER

Eine einstündige Komödie auf Englisch in Berlin

 

Flyer The Lover

 

Geheime Liebhaber haben, in guten und in schlechten Zeiten.

In dieser einstündigen Komödie ist eine glückliche Ehe ist nicht komplett ohne ernsthafte Untreue.

 

Regie: Robert Orr

Mit Ryan James und Sally Musleh Jaber

 

Spieldaten:

 

JUNI

Mittwoch, 15. Juni um 20.20 Uhr - Alice Gryphius, Gryphiusstrasse 10 (F'hain-Berlin)

Donnerstag, 16. Juni um 20.30 Uhr - Hubertuslounge, Eisenbahnstrasse 6 (Kreuzberg-Berlin)

Freitag, 17. Juni um 21.00 Uhr - Weserstrasse 58 (Neukölln-Berlin)

Samstag, 18. Juni um 21.00 Uhr - WohnZimmer, Lettestrasse 6 (Prenzlauer Berg-Berlin)

 

JULI

Freitag, 1. Juli um 22.00 Uhr - Banja Luka, Falckensteinstrasse 1 (Kreuzeberg-Berlin)

Mittwoch, 6. Juli um 21.00 Uhr - Kaufbar, Gärtnerstrasse 4 (F'hain-Berlin)

Donnerstag, 7. Juli um 21.30 Uhr - Dachkammer, Simon-Dach-Strasse 39 (F'hain-Berlin)

Freitag, 8. Juli um 21.30 Uhr - Mano, Skalitzerstrasse 46 A (Kreuzberg-Berlin)

 

Weitere Spieldaten folgen.

Mehr Information auf der Homepage von The Lover

13.06.2011. 11:17

Scriptings#22: IRIS FADE IN / Performance am 9. Juli Innsbruck

Scriptings#22: IRIS FADE IN

 

Donnerstag 9. Juni, 2011

um 21:30.

Künstlerhaus Büchsenhausen

Weiherburggasse 13, 6020 Innsbruck.


 

Performance von und mit Achim Lengerer (Künstler, Berlin) und

Sally Musleh Jaber (Performer, Berlin), in Zusammenarbeit mit Ö1 Kunstradio http://kunstradio.at/

 

A dimmed space. Ideally a cinema. 

 

Props:

Iris shutter - a trick aperture (ideally an Askania model from the 1920s). 

The fade-ins and fade-outs are done mechanically by hand with a hand lever. 

White felt sculpture (serves as a projection screen).

L'Avant-Scène n°107, October 1970.

Various simple devices to be used by a Foley artist. 

Two projectors. 

Microphones. 

A black wig.


--------------------

Die Ausstellung Weiterkommen. Kunst Sprache Kino Migration findet im Rahmen des Internationalen Fellowship-Programms für Kunst und Theorie im Künstlerhaus Büchsenhausen statt.

Die Ausstellung Weiterkommen. Kunst Sprache Kino Migration beschäftigt sich mit Verflechtungen zwischen den Milieus der Kunst, der gesprochenen und geschriebenen Sprache sowie des Kinos vor dem Hintergrund von Migrations- und Identitätsfragen.

Die Ausstellung ist das Ergebnis der Auseinandersetzung mit den Projekten, künstlerischen Vorstellungen und Arbeitsweisen der TeilnehmerInnen am Internationalen Fellowship-Programm für Kunst und Theorie im Künstlerhaus Büchsenhausen 2010-2011. Ihre künstlerischen Ansätze, Untersuchungsgebiete und Themen bildeten den ursprünglichen Ausgangspunkt. Das kuratorische Konzept sieht die schrittweise Entwicklung der Ausstellungsthematik und des Displays parallel zum Fortschreiten der Projekte der involvierten TeilnehmerInnen vor.

Andrei Siclodi, Kurator

 

Achim Lengerer lebt als Künstler in Berlin und Amsterdam. In seiner Arbeit beschäftigt er sich mit sprachbezogenen Fragestellungen, die er in Performances oder Rauminstallationen thematisiert. Seit 2009 betreibt er den mobilen Ausstellungsraum und Verlag Scriptings. Scriptings funktioniert als eine diskursive Plattform, ergänzend und parallel zu Lengerers Projekten. KünstlerInnen, AutorInnen, GrafikdesignerInnen, PerformerInnen ebenso wie VerlegerInnen werden zur Teilnahme eingeladen – all jene also, die sich in ihrem jeweiligen Produktionsprozess den Formaten “Skript” und “Text” bedienen.

 

*mit freundlicher Ünterstützung von Künstlerhaus Büchsenhausen, Innsbruck; ORF Kunstradio, Wien; Goethe-Institut/CNEAI, Paris; Kulturförderung Lichtenrande, Berlin und  Kunstverein Hamburger Bahnhof, Hamburg.


Tiroler Künstlerschaft

08.06.2011. 13:01

Giant Jam Session #2

Am Freitag den 22. April ist es wieder soweit:

Die zweite GIANT JAM SESSION wird statt finden im Lovelite!

 

Und weil es das erste Mal im Atelier Überall so ein riesen Erfolg war,

wird es dieses Mal noch grösser sein,

mit noch viel mehr Musikanten und Instrumenten und Stilen.

 

Insgesamt werden 18 Musikanten/Bands auftreten. Und wie beim ersten Mal,

werden nach jedem Auftritt alle Musikanten anwesend zusammen jammen.

 

9 Stunden lang - von 22 Uhr bis 7 Uhr

In 3 Räumen

 

Hier ist das Facebook Event.

Lovelite: Simplonstr. 38-40

 

Poster Giant Jam Session #2

Bis Freitag!

19.04.2011. 11:01

Scriptings#18: Bande-son / Performance am 1. April

Scriptings#18: Bande-son

 

Freitag 1. April, 2011

um 20:30.

NBK, Berlin.

 

Performance von und mit Achim Lengerer (Künstler, Berlin), zusammen mit Sally Musleh Jaber (Performer, Berlin) und Petra Kübert (Tonarchiv Deutschlandradio, Berlin)

 

A dimmed space. Ideally a cinema. 

 

Props:

Iris shutter - a trick aperture (ideally an Askania model from the 1920s). 

The fade-ins and fade-outs are done mechanically by hand with a hand lever. 

White felt sculpture (serves as a projection screen).

L'Avant-Scène n°107, October 1970.

Various simple devices to be used by a Foley artist. 

Two projectors. 

Microphones. 

A black wig.


--------------------

Achim Lengerer's work deals with the performativity of language and speech as well as the transformation of language into spatial constellations within an exhibition context. Since 2009 Lengerer runs the traveling showroom and instant publishing house Scriptings. A hybrid between “script” and “writings” the publications serve both as a container for material and as a module in the production process: transcription, notations, log book. Achim Lengerer will present an acoustic rehearsal of his upcoming publication ZOOOOM: Little Body Heart Beating.*

 

*mit freundlicher Ünterstützung von Künstlerhaus Büchsenhausen, Innsbruck; ORF Kunstradio, Wien; Goethe-Institut/CNEAI, Paris; Kulturförderung Lichtenrande, Berlinund  Kunstverein Harburger Bahnhof, Hamburg.

 

Dank an Hans Cybinski vom Tonarchiv Deutschlandradio, Berlin.

 

31.03.2011. 12:11

Giant Jam Session

Als Mitorganisatorin des Atelier Überall bin ich stolz darauf unser nächstes Event bekannt zu machen, welches am Freitag den 14. Januar im Atelier statt findet.

 

Eine GIANT JAM SESSION

Viele verschiedene Musiker, Instrumente, Musikrichtungen, alle werden da sein und mitmachen. Bands, Solospieler, Amateure, Profis.

 

Musik machen, Musik hören, Musik fühlen, Musik erkunden, Musik werden.

* 3 Räume : das Atelier, der Nano-Club, das Sound Studio.
* Eine Mischung aus Interventionene und gemeinsames Jammen
* Die ganze Nacht, von 20 Uhr bis zum frühen Morgen.

 

Auf Facebook gibt es mehr Informationen.

13.01.2011. 17:27

Mind the Box Performance Installation

Performance Installation auf der nächsten MtB ArtyFun Session#2 am 17. Juli

 

Für die nächste Mind the Box Session wurde ich eingeladen um eine Performance zu machen. Mtb ArtyFun Session#02 wird im Mind Pirates Vereinsheim stattfinden, in ein ehemaliges industrielles Dock, versteckt vor den herumziehenden Partyleuten, und bringt Arbeiten von einer Variation von Künstlern zusammen.

 

Information über meine Performance:

 

In dieser dreibeinigen Performance Installation ist das ‘Jetzt’ das zentrale Thema. Die gegenwärtigen Gedanken der Besucher werden gesammelt und in einem anderen Kontext angelegt, wodurch neue Perspektiven der Gegenwart entstehen. Mit diesen gesammelten Gedanken wird eine audio-voyeuristische Soundscape erzeugt, eine visuelle Gedankenlandschaft und ein sofortiges ‘Lied der Nacht’. Eine kollektive Reflexion von dem was wir denken, hier und jetzt.

 

Für mehr Informationen über diesen Event:

Mind the Box

and

ArtyFun Sessions#02: an Interactive Art Playground

 

Wann: 17. Juli um 21 Uhr

Wo: Mind Pirates - Vereinsheim / Falckensteinstr. 48 / 10963 Berlin

 

Logo Mind the Box

Hoffentlich bis dann!

13.07.2010. 00:44

1000 und eine Frau -- 100 Grad Festival Berlin

"1000 und eine Frau" auf 100° Theaterfestival Berlin

 

Weiblichkeit und Humor als Kontrast zur anhaltenden Gewalt und

Unterdrückung der Frauen– damit wird der Zuschauer in der

eindringlichen Collage aus erzähltem Text konfrontiert.

Aufgeführt werden Texte aus dem Buch „Frauen aus Algier“

von Assja Djebar. Die eindringlichen Berichte von jungen Frauen,

Müttern und Gefangenen sind zusammengesetzt wie ein Mosaik,

vorgetragen von fünf Berliner Künstlerinnen.

 

Die Berliner Produzentin und Schauspielerin Nadja Tenge erinnert

mit ihrer Collage, die in Zusammenarbeit mit der Regisseurin

I. Zarypow entstand, an die Frauenverehrung in der orientalisch-arabischen Tradition.

Fünf Berliner Künstlerinnen setzen Texte aus dem Buch

„Frauen von Algier“ von Assia Djebar und der Entstehungsgeschichte

aus 1001 Nacht in Szene. Unterbrochen werden die Erzählungen von

improvisierten Gesängen der Deutsch-Perserin Elena Rezai.

 

Mit: Nadja Tenge, Idil Baydar, Nadja Hamami, Elena Rezai und Sally Musleh Jaber

Datum: 06. März um 19:00

Ort: Hebbel am Ufer - HAU 1 / Stresemannstr. 29 / 10963 Berlin

 

 

Für mehr Information:

www.hebbel-am-ufer.de

www.sophiensaele.de

05.03.2010. 18:04

BANG MY PATCH PARTY

Heute Abend: BANG MY PATCH PARTY


-social-experimental-audio-visual-installation-party-


Datum: 19. Dezember ab 21:00 Uhr

Ort: Atelier Ãœberall / Oppelnerstrasse 12

Berlin-Kreuzberg / U1 Schlesisches Tor


Schöpfer: Mael, Daniele, Giovanni, Sally.

19.12.2009. 04:21

Eine Falle des Gluecks selektiert

"Eine Falle des Glücks" selektiert für das Subvideofestival in Berlin

 

Der Kurzfilm "Eine Falle des Glücks", den ich in meinem Abschlussjahr gemacht habe,

wird im "DasLabor-ExperimentalRAUM" gezeigt.

 

Datum: 11. Dezember um 21:30 Uhr und 12. Dezember um 22.30 Uhr

Ort: DasLabor-ExperimentalRAUM / Fuldastr. 59 / 12043 Berlin-Neukölln


Subvideo Festival Flyer

09.11.2009. 16:49

1000 und eine Frau

Vor kurzem habe ich angefangen mit dem Theaterteam 1000 und eine Frau zu proben.

Das Stück wurde in 2009  schon mehrmals in Theaterhaus Mitte aufgeführt. Jedoch ist eine

der Schauspielerin umgezogen. Ich habe ihre Rolle übernommen. Regie führt Ilona Zarypow.

 

1000 und eine Frau besteht aus zwei Teilen. Der erste Teil ist eine verkürtzte Version von 1001 Nacht. Der zweite Teil Monologe aus Die Frauen aus Algiers von der algerische Schriftstellerin Assia Djebar.

 

Voraussichtlich werden wir im Januar 2010 das Stück in Berlin spielen.

01.11.2009. 20:30

Nach 2 Monaten

Berlin. Mein neues Zuhause.

Der grosse Schritt ist gemacht,

begleitet von neuen Moeglichkeiten und neuen Begegnungen.

Alles ist neu, jedoch in mancher Hinsicht trotzdem vertraut.

Und zum Glueck ist der Sommer noch nicht ganz vorbei,

denn Berlin hat zwei Gesichter.

Im Sommer ist jeder und alles meist aufgelebter und froehlich pfeifend,

Im Winter nicht. Dann ist es kalt, kaelter, viel zu kalt.

Aber so kalt ist es jetzt noch nicht.

Zum Glueck.

 

Die Niederlande liegen nicht hinter mir, sondern neben mir.

Und ich stehe mit meinen grossen Zeh in ihnen.

Ich werde viel pendeln. Und reisen finde ich angenehm.

Vom 10-10 bis zum 19-10 bin ich in Amsterdam um zu drehen fuer "A'dam e.v.a"

(eine neue Dramaserie der VARA/VPRO/NPS). Regie fuehrt Norbert ter Hall.

 

30.09.2009. 11:55

Unversehrt und Halsueberkopf

Nominierung fuer die beste Vorstellung der Saison!

Das niederlaendische Theaterfestival TF hat Unversehrt & Halsueberkopf,

ein Countrymusical nominiert fuer eine der besten Vorstellungen der letzten Saison.

Die Vorstellung wird zu sehen sein waehrend dem Theaterfestival in Amsterdam (03-09 bis 13-09).
Mehr Info: www.tf.nl

21.08.2009. 11:11

Foto's Afterlove online

Ab heute sind die Fotos von AFTERLOVE online.

Check die Galerie!!!

 

Afterlove

30.03.2009. 20:23

Das (vorlaeufige) Ende von AFTERLOVE

Afterlove ist vorbei, und ich vermisse es jetzt schon.


Mit sehr viel Vergnuegen habe ich die zwei Vorstellungen zusammen mit den Maennern im Grand Theatre gespielt. Der Arbeitsprozess war abermals sehr lehrreich fuer mich. Wir haben viel gelacht, herumgealbert, viel experimentiert und sehr oft lecker gegessen.


Ich bin stolz auf die Vorstellung die wir, fuenf komplett verschiedene Theaterschaffende, gemacht haben. Vier Maenner und eine Frau. Es ist nicht schwer zu erraten was die meisten Gespraechsthemen ausserhalb der Proben waren. Ab und zu waren wir ein regelloses Durcheinander, aber wir haben sehr hart gearbeitet. Nun warten wir auf die fertige Montage der Registrierung der Vorstellung, um sie zu Festivals zu schicken. Es waere sehr schade diese Performance nicht oefters zu spielen.


Die Reaktionen waren unterschiedlich, aber hauptsaechlich positiv. Das habe ich auch nicht anders erwartet. Schliesslich kreiere ich Vorstellungen die nicht jedermann's Geschmack entspricht. Auch bei dieser Performance waren manche Zuschauer sehr begeistert, und andere konnten nicht soviel damit anfangen. So entstanden nach der Vorstellung dann auch feurige Diskussionen zwischen ihnen. Herrlich.


Man kann schoen verweilen im Grand Theatre, inklusive Familiengefuehl. Am Tag nach der Premiere habe ich sofort angefangen mit den Proben fuer 'Unversehrt und Halsueberkopf' beim NNT. Es ist ein Countrymusical. Ko van den Bosch fuehrt die Regie zusammen mit Guy Weizman von Club Guy en Roni. In vier Wochen haben wir schon Try-outs. The show goes on.

12.03.2009. 18:08

Amen ist fertig Reunion

Heute sind mehrere Leute der Peergroup nach Amen gegangen um die

AMER ZEITUNG, die Henry Alles gemacht hat, an die Bewohner von Amen

zu verteilen. In dieser Zeitung stehen viele Anekdoten, Fotos und vieles mehr

ueber die Zeit in Amen. Es hat gut getan die Bewohner wieder zu sehen.

Und sich zusammen erinnern an die gemeinsame Zeit auch.

27.01.2009. 18:08

AFTERLOVE -- Der Anfang!

Ab dem 12-01-2009 haben die Proben fuer

AFTERLOVE offiziell angefangen.

 

Viktor Griffioen ist mein Mitspieler.

Ivo Dimchev hat die Endregie.

Michael Detolo sorgt fuer die Soundscapes.

Lowie Smink kuemmert sich um live-Video.

Ascon de Nijs gibt Dekorvorschlaege.

Am 01-03-2009 um 16.00 Uhr ist die Premiere

im Grand Theatre Groningen.

17.01.2009. 20:07

Groningen

Ja ja, seit meinem letzten Eintrag aus Maastricht ist vieles geschehen. Mittlerweile habe ich mein Studium beendet und bin ich nach Groningen umgezogen. Von Maastricht nach Groningen, das haette ich vor ein paar Monaten nie gedacht. Aber ich hatte einen verdammt guten Grund fuer diesen Umzug: STATION NOORD.

Die kommenden 10 Monate werde ich bei mehreren Theatergruppen im Norden des Landes arbeiten (Peergroup, NNT), und eine eigene Vorstellung bei dem Grand Theatre realisieren. Ausserdem plane ich einige Guerilla Performances nebenbei. Kurz gesagt, hier bin ich vorlaeufig auf meinem Platz, und Berlin kann noch ein Jahr warten.

30.12.2008. 11:21